Events heute

Schiffbauergasse – das Kulturzentrum Potsdams

Ein wunderschöner Park mit mit Schiffsanleger und Marina, eine Flaniermeile an der Westseite des Tiefen Sees auf der Halbinsel der „Berliner Vorstadt“, zwischen dem Heiligen See im Neuen Garten und dem Babelsberger Park machen das Gebiet zu einem einzigartigen Ort…

Die Zichorienmühle

 Ölbild von C. G. Gemeinert - Schiffbauergasse 1856 Zichorienmühle Quelle: POTSDAM-MUSEUM FÜR GESCHICHTE
Ölbild von C. G. Gemeinert – Schiffbauergasse 1856 Zichorienmühle Quelle: POTSDAM-MUSEUM FÜR GESCHICHTE

Ob die Adelswelt und die hohen Offiziere sich je „Muckefuck“ einverleibten? Wohl kaum. Das Wort ist die verballhornte Form des französischen „Mocca Faux“ – falscher Mokka – und bezeichnete früher eine Art Ersatzkaffee ohne Koffein. Es war Kaffee der armen Leute, die sich das teure Luxusgetränk nicht leisten konnten. Schon 1799 ist eine „Zichorien Fabrique“ an der Havel erwähnt. Aus den gerösteten Wurzeln der „Blauen Wegwarte“ wurde in einer Windmühle Muckefuck hergestellt. Nachdem die Zichorienmühle sowohl Flügel als auch Funktion verloren hatte, ließ Friedrich Wilhelm IV. sie durch seinen Architekten Hesse mit einem kleidsamen Zinnenkranz verschönern. Heute ist der Bau denkmalgeschützt und beherbergt das Seerestaurant „Il Teatro“ direkt neben dem Hans-Otto-Theater. „Bon appétit!“ statt Mocca Faux – das ehemalige „Potsdambsche Stopelfeld“ hat sich in Sachen Lifestyle ganz schön herausgemausert.
Zitat aus MAZ vom 08.07.2015

Veranstaltungen & Events
  • Brandenburg-Ball 2024
    am 20. Februar 2024 um 10:58

    17.02.2024 • Kongresshotel Potsdam

  • LKC-Fasching am 09. Februar
    am 15. Februar 2024 um 09:59

    09.02.2024 • Lindenpark

  • LKC-Fasching am 10. Februar
    am 15. Februar 2024 um 09:59

    10.02.2024 • Lindenpark

  • Eine Fotoausstellung mit ganz persönlichen Einblicken
    am 12. Februar 2024 um 23:00

    Ausstellung • bis 24.03., Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

  • Luft, Gase und das Klima überhaupt
    am 31. Januar 2024 um 08:46

    Kurse • 12 und 16 Uhr, Sa/So, Extavium

  • Turmbesteigung mit Rund-um-Blick über die Stadt
    am 31. Januar 2024 um 08:42

    Führung • 25./ 28.02.,13 Uhr, Potsdam Museum

  • Bjarne Mädel zu Besuch im Filmmuseum
    am 31. Januar 2024 um 08:27

    Film • Termin noch nicht bekannt, Filmmuseum Potsdam

  • Granatapfel-Spaziergang und andere Genüsse
    am 31. Januar 2024 um 08:11

    Führung • samstags, 14 Uhr, ab Tourist Information Alter Markt

  • Orchideen-Blätter, Tropen und grüne Energie
    am 30. Januar 2024 um 14:34

    Familie • bis 21.03. neue Orchideenausstellung,

  • Potsdam bekennt Farbe – größte Demo seit Jahren
    am 30. Januar 2024 um 13:52

    Eine Welle des Protests rollt durch Deutschland, ausgelöst durch brisante Enthüllungen von „Correctiv“. Anlass ist ein geheimes Treffen Ende November in der Krampnitzer Villa Adlon, bei dem AfD-Vertreter mit Rechtsextremen und Unternehmern zusammenkamen. Beunruhigende Diskussionen über die Massenausweisung von Menschen mit Migrationsgeschichte wurden dabei aufgedeckt. CDU- und Werteunion-Mitglieder sollen ebenfalls involviert gewesen sein. Schon kurz nach Bekanntwerden versammelten sich im Januar rund zehntausend Menschen auf dem Alten Markt und zeigten, dass sie den bedrohlichen Entwicklungen nicht tatenlos zuschauen werden. Bundeskanzler Olaf Scholz und Bundesaußenministerin Annalena Baerbock, die in Potsdam leben, unterstützten den Protest vor Ort. Die Grünen-Politikerin ruft im diesjährigen Superwahljahr zu einem entschiedenen Kampf gegen Rechtsextremismus auf: „Die Enthüllungen von Correctiv machen sichtbar, dass es in der Gesellschaft Kräfte gibt, die das Grundgesetz bedrohen.“  Doch wie kann man extremistischen Strömungen entgegentreten und für den Schutz demokratischer Grundwerte einstehen? Vor allem sollte man im Dialog bleiben und sich zum passenden Moment mit der Person, die eine rechtsradikale Haltung vertritt, ruhig auseinandersetzen – dabei die eigenen Grenzen aufzeigen und versuchen, ein konstruktives Gespräch zu führen. Wenn es beim ersten Mal nicht klappt, einfach wieder versuchen. Denn gemeinsam gelingt die Verständigung besser. A. Schicketanz

Veranstaltungen, Events, Konzert und noch viel mehr…Kultur ist in Potsdam zu Hause – die Schlösser und Gärten, eigebettet in der einzigartigen Kulturlandschaft mit Welterbestatus der UNESCO, die spannenden Aufführungen des Hans Otto Theaters am Tiefen See, die großartigen Musikfestspiele im Park Sanssouci und die vielfältigen Festivals wie „tanztage“, „unidram“,  „sehsüchte“, geben Zeugnis davon. Das Kulturzentrum „Schiffbauergasse“ mit einem halben Dutzend Veranstaltungsorten und dem Hans-Otto-Theater, lädt zu vielfältigen Veranstaltungen für alle Potsdamer und Gäste ein.Potsdam steht aber auch für die zahlreichen Angebote der freien Kulturszene, der Bildenden Kunst, es steht für Galerien, für Stadtfeste und für Ausstellungen im gesamten Stadtgebiet. Und Potsdam steht für Kino, für den Mythos Film, dessen Wiege die Ufa-Studios in Babelsberg sind…